Aktuelle Seite:

JOCO Ticker

Von Fußbodenheizung bis Wandheizung - Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse

Seit vielen Jahren produzieren wir als DIN ISO zertifiziertes Unternehmen unsere modernen Systeme für Flächenheiz- und Kühlsysteme. Dazu gehört die Fußbodenheizung, wie der KlimaBoden TOP 2000 und unser AirconFloor, die Wandheizung und Deckenheizung und natürlich das KlimaSegel. Nicht nur das Heizen, auch das Kühlen spielt bei diesen Lösungen eine wichtige Rolle.

Zusätzlich bieten wir Ihnen reichhaltige Varianten an Produktlösungen für den Bereich Wärme vor Glas. Darunter verstehen wir Lösungen auf Basis von Konvektoren für den Einbau als Unterflurkonvektor, Standkonvektor als Trittstufe oder als Fassadenheizung integriert. Als Besonderheit haben wir hier noch unseren Rippenrohrheizkörper SpiraLine mit seinem aussergewöhnlichen Design.

Hier auf unserer Homepage finden Sie viele nützliche Beiträge über Projekte die wir mit unseren Produkten realisieren konnten. 

Unsere Kunden schätzen uns wegen unserer Professionalität und der hohen Qualität unserer Produkte ebenso, wie für das Fachwissen unserer Mitarbeiter vor Ort und die Ausführung der Arbeiten.

Sie sind einen Klick von unseren aktuellen Beiträgen entfernt!

 

 

Fußbodenheizung in evangelischer Kirche

Christuskirche Karlsruhe mit dem KlimaBoden TOP 2000

 newsletter juli bild2-klein

Quelle: Michael Kauffmann

Was hat JOCO mit der Christuskirche in Karlsruhe zu tun? So einiges! Denn der Heizungshersteller aus Willstätt ist an den Baumaßnahmen maßgeblich beteiligt. Die evangelische Kirche wurde in den Jahren 1896 bis 1900 durch die Architekten Robert Curjel und Karl Moser errichtet und am 14. Oktober 1900 eingeweiht. Sie bietet Platz für 1.300 Besucher und ist damit eine der größten Kirchen von Karlsruhe.

Die Renovierungsarbeiten an der evangelischen Kirche haben im Mai 2008 begonnen. Ein Team von ungefähr 170 Handwerkern und Spezialisten saniert die bunten Kirchenglasfenster, erneuert die marode Heizung sowie Elektrik, renoviert die Kapelle und die Sakristei, baut zusätzliche Toiletten ein und sorgt schließlich für einen neuen, frischen Anstrich.

Für die Architekten des Architekturbüros Peter Krebs in Karlsruhe ist die "Christuskirche als Projekt besonders spannend, weil es gilt, ein bedeutendes Baudenkmal gestalterisch und technisch den heutigen Bedürfnissen anzupasen, gleichzeitig aber durch sorgfältig ausgewählte Maßnahmen und Materialien seinen Charakter zu bewahren."

Das Beratungs- und Planungsunternehmen Trippe & Partner hat sich in Zusammenarbeit mit der Bauabteilung des Evangelischen Stadtkirchenamtes für den Einbau moderner Heizungstechnik für Produkte des Herstellers Joco entschieden. Aus diesem Grund ist das denkmalgeschützte Gebäude auch JOCOs „Objekt des Monats Juli 2009“. Das von uns beauftragte Ingenieurbüro hat uns den Heizungshersteller JOCO vorgeschlagen, weil die Firma mit fundierten Daten und bewährter Technik überzeugt“, sagt Michael Bossert, Leiter der Bauabteilung des Evangelischen Stadtkirchenamtes. Für behagliche Wärme im Kirchenraum sorgen ab sofort der KlimaBoden TOP 2000 sowie BodenKonvektoren des Typs UFK. Dank der ökologischen Technik dieser Fußbodenheizung schont man nicht nur die Umwelt, sondern spart gleichzeitig Energie und Kosten. „Der Kirchenraum wurde bisher mit einer Elektroheizung beheizt, so dass der Energieverbrauch unermesslich hoch war. Das wird sich jetzt ändern. Ökologische Standards können wir mit dem KlimaBoden TOP 2000 problemlos einhalten und störende Heizkörper nehmen auch keinen Platz mehr weg“, bestätigt Bossert. Gussasphalt Terrazzo löst den Naturkautschukboden als Oberbelag ab und dient als Estrichersatz.

Neben der Fußbodenheizung sorgen Bodenkonvektoren für diskrete Wärme. Diese Bodenkanäle werden an den Kirchenwänden entlang positioniert und dank ihrer verborgenen Technik kann der Raum in seiner gesamten Größe genutzt werden. Aus den im Boden versenkten Kanälen strömt warme Luft und sorgt so für Behaglichkeit an den Fensterseiten.

Das Ingenieurbüro und der Architekt haben sich außerdem für die JOCO KlimaWand entschieden, die an der Orgelaußenwand zum Einsatz kommt. Diese Wandheizung ist ebenfalls ein modernes Flächenheizsystem, das sich schnell und sauber installieren lässt. Die Orgel der Christuskirche wird auf diese Weise weitgehend geschont, so dass der Denkmalschutz unberührt bleibt.

„Wir werden den KlimaBoden TOP 2000, die KlimaWand und die Bodenkonvektoren von JOCO bei unserem Beratungsspektrum den anderen Kirchen- und Pfarrgemeinden weiter empfehlen“, so Bossert.

Am 1. Advent, dem 29. November 2009, wird die Kirche mit einem Gottesdienst und einem Gemeindefest eröffnet. „Wir sind sehr gespannt und laden jeden herzlich ein mitzufeiern“, so Pfarrer Dr. Wolfgang Vögele.

 odm juli Christ 8odm juli Christ 1

odm juli Christ 3 odm juli Christ 4

odm juli Christ 5 odm juli Christ 2

odm juli Christ 7 odm juli Christ 6

 

Weitere Infos:

Bauherr:
Evangelisches Stadtkirchenamt Karlsruhe
www.christuskirche-karlsruhe.de

Architekt:
Peter Krebs
Architekt BDA
Büro für Architektur
Karlsruhe
www.krebs-arch.de

Ingenieurbüro:
T.P.I.
Trippe & Partner
Ingenieurgesellschaft mbH
Karlsruhe
www.tpi-online.de

Heizungsbau:
Schober

Heizung - Sanitär

Karlsruhe

Zum Anfang